Berufsfeuerwehr-Wochenende

14./15.06.2019

 

Letztes Wochenende stand bei der Jugendfeuerwehr Albbruck ein besonderes Highlight an. Die Jugendlichen waren zu einem "Berufsfeuerwehr-Wochenende" eingeladen. Jugendwart Tony Steinebrunner und sein Team hatten sich für die Teilnehmer ein spannendes Programm ausgedacht. Treffpunkt war Freitag 17 Uhr. Zunächst wurde die Ausrüstung gecheckt und die Schlafplätze wurden aufgebaut. Wie bei einer Berufsfeuerwehr üblich konnte es nun jederzeit zu einem Alarm kommen, zu dem die Jugendlichen ausrücken mussten. Zu Beginn gab es jedoch erst noch einmal einen besonderen Höhepunkt. Die Freiwillige Feuerwehr Laufenburg rückte mit ihrer Drehleiter an und erklärte den jungen Feuerwehrmännern alles Wissenswerte zu diesem Thema. Zum Schluss durften alle Jugendlichen noch die Sicht über Albbruck "von oben" genießen.

 

Der weitere Verlauf war nun tatsächlich ganz vom Alltag einer Berufsfeuerwehr geprägt, angefangen von Ausrüstungspflege, gemeinsamen Essen und unangekündigten Einsätzen. Es musste eine verschüttete Person gerettet, zwei Brandbekämpfungen sowie eine technische Hilfeleistung für eine verunfallte Person in einem PKW geleistet werden. Die angehenden Feuerwehrleute meisterten alle Einsätze mit sehr viel Engagement und waren hochmotiviert, obwohl recht wenig Zeit zum Schlafen blieb. Am Samstag um 16:00 Uhr war dann "Schichtwechsel" und somit Ende des Berufsfeuerwehrwochenendes. Den Jugendlichen sowie den Ausbildern hat das gemeinsame Wochenende sehr viel Spaß bereitet und alle freuen sich schon auf das kommende Jahr.

 

Unser besonderer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Laufenburg und insbesondere den drei anwesenden Kameraden der Wehr sowie den Firmen Baustoff Eckert und Steinebrunner Hoch- und Tiefbau aus Albbruck für die Bereitstellung eines Übungsplatzes.

Vermisstensuche

03.05.2019

 

Heute war die JFW Albbruck zu Gast bei der Abteilung Unteralpfen.
Die Kameraden der Wehr hatten sich eine Einsatzübung ausgedacht, welche die Gesamtwehr in ähnlicher Form auch schon als Einsatz hatte.
Ein kleines Mädchen wurde im Wald in der Nähe des Collegium Musicum am Stieg vermisst. Die Jugendlichen bildeten unter Anleitung der Kameraden aus Unteralpfen eine Reihe und suchten die vermisste Person. Während der Suche wurden zunächst erst einmal 4 Päckchen Gummibärchen gefunden. Die Jugendlichen hatten bei jedem Fund die Aufgabe, die Reihe zu stoppen und den Fund per Funk dem Gruppenführer zu melden.
Nach einiger Zeit wurde dann auch das gesuchte Mädchen in der Nähe eines Reisighaufens gefunden.

Dieser Erfolg wurde im Anschluss noch mit Grillwürsten und Getränken gefeiert, welche die Abteilung Unteralpfen spendierte.

Die Jugendfeuerwehr Albbruck bedankt sich nochmals für die toll organisierte Probe.

 

Jugendflamme I+II

07.10.2018

 

14 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Albbruck fuhren am Sonntag nach Stühlingen um die Jugendflamme I+II abzulegen. Es galt verschiedene Stationen zu absolvieren. Dabei wurde feuerwehrtechnisches Wissen abgefragt, ein mobiler Wasserwerfer aufgebaut und ein Parcour bewältigt.

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu ihrer bestandenen Jugendflamme.

Please reload

© 2018 Feuerwehr Albbruck, Eisenbahnstraße 23, 79774 Albbruck

  • Facebook Social Icon